Previous Page  8 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 36 Next Page
Page Background

8

DieBaumschulbahn der ZulaufAG

erschliesst ein landschaftlichesKleinod.

Nationalstrasse von Basel nach Zürich

tangieren zwar die Nordgrenze der

Gemeinde, verfügen aber weder über

Bahnhof noch Autobahnanschluss.

Und die Hauptverkehrsachsen zwi-

schen Brugg und Aarau liegen am an-

deren Aareufer. «Umso besser!», fin-

den die Schinznacher. Bei Bedarf sind

sie mit dem Postauto schnell an den

Bahnhöfen Brugg oder Wildegg, mit

DieLandschaft gefällt, derWein schmeckt: imSchinznacherRebberg.

dem Auto in einer der umliegenden Städte.

Und zu Hause geniessen sie Ländlichkeit pur.

Denn der Naturraum hält etliche Kostbarkei-

ten bereit.

Das Aareufer Schinznachs ist Teil des

Auenschutzparks Aargau. Diesen Park haben

die Aargauer Stimmbürgerinnen und Stimm-

bürger 1993 per Volksinitiative beschlossen,

seither sind Auengebiete auf einem Prozent

der Kantonsfläche unter Schutz gestellt, rena-

DIE GEMEINDE

UnverbautesUfer, Silberweiden:

derAuenschutzpark an derAare.